including stepps – das ist die inklusive Stepptanzgruppe von Rainer Brehms Tap Dance Factory und der Lebenshilfe Aschaffenburg.

Anfang 2014 fand der erste Workshop mit Rainer Brehm und einer Freizeitgruppe der Lebenshilfe Aschaffenburg statt. Das machte allen Beteiligten so viel Spaß, dass weitere folgten. 2017 etablierte sich eine feste Gruppe von 8 Personen, die bei ersten Auftritten einem begeisterten Publikum ihre Choreographie vorführte. 2018 gab sich die Gruppe den Namen including stepps und weitere Tänzer*innen kamen dazu. Heute zählen 30 Tanzbegeisterte mit und ohne Behinderung aus den unterschiedlichsten Altersgruppen zu den including stepps. Mehrere Choreographien sind im Repertoire.

Inzwischen haben sich die including stepps mit vielen Auftritten in und um Aschaffenburg einen Namen gemacht. Die meisten dieser Auftritte finden zusammen mit weiteren Tanzgruppen der Tap Dance Factory statt. Das heißt, die Tänze der including stepps sind oft eingebettet ins Gesamtprogramm der Tap Dance Factory. Vor den Tänzen wird gemeinsam umgezogen, geschminkt, Schritte noch einmal geübt und einander Mut zugesprochen. Es ist so etwas wie eine große Stepptanz-Familie entstanden.

2021 erhielten die including stepps in der Kategorie Freizeit und Sport den Unterfränkischen Inklusionspreis. Er wurde den Tänzer*innen für ihr vorbildliches Engagement in einem feierlichen Festakt vom Bezirkstagspräsidenten verliehen. Unter den Gästen waren zahlreiche regionale Politiker*innen aus Stadt und Landkreis sowie Vertreter*innen des Bezirks Unterfranken und der Lebenshilfe Aschaffenburg e.V.

Seit 2022 engagieren sich die including stepps nicht nur mit ihren Auftritten bei kulturellen Veranstaltungen. So haben sie zusätzlich ihren Beitrag geleistet zur Museums-Ausstellung des Bezirks „Sport-Eure Geschichten aus Unterfranken“ und  waren bei den großen Aschaffenburger Veranstaltungen „Alle(s) zusammen“ und „Fest Brüderschaft der Völker“ mit einem Info- und vor allem Mitmachstand vertreten, um auch dadurch die Leidenschaft für den Stepptanz und das Thema Inklusion möglichst vielen Menschen näher zu bringen.

Erfahren Sie mehr in unserem Heft über uns:

Vorschaubild
(PDF, 22,1 Mbyte)

Download